Agriturismo il Giglio

Strada Prov. 9 Massama - 09170 (OR)

tel. (+39) 349 14 47 955 - (+39) 347 34 83 744

fax (+39) 0783 32 90 49

info@agriturismoilgiglio.com

Home
Wo sind Wir
The farm
Unterkuaft
Restaurant
Preisliste
Fotogallery
Dicono di noi
Natural
Die Strände
Archäologie
Die Volksfeste
Mail
Link
 
 

Die Natürliche Umgebung

Gebiete Sardiniens, sollte man sich nicht entgehen lassen. Die Weiher bieten zahlreichen Wasservögeln Unterkunft und sind durch das Ramsar-Abkommen geschützt. Im seichten Gewässer der vorübergehende vorhandenen Weiher und im großen Salzteich von Sale Porcus kann man während der Wintermonate Tausende von rosaroten Flamingos und zahlreiche Arten von Süßwasservögeln bewundern.

IIm dichten Röhricht des Weihers von Cabras kann man dem seltenen Purpurhuhn begegnen sowie zahlreichen Gänsearten, Reiher, Kormorane, den Sumpffalken und, während der Migration, den Fischadler beobachten.
In den Felsenriffen von Capo Mannu kann man häufig im Tiefflug über dem klaren Gewässer die seltenste Möwe Europas sehen, und zwar die korsische Möwe. Capo Mannu und die natürliche Oase von Turre Seu sind, dank der zahlreichen - darunter vielen endemischen - Pflanzenarten von großer botanischer Bedeutung.
Etwa 50 km von Oristano entfernt liegt die Giara di Gesturi, eine basaltische 4 km breite und 12 km lange Hochebene, die einen Besuch wert ist; hier lebt das Giara-Pferdchen, das einzige wilde Pferd Europas, das klein und dunkelfarbig ist, und fast mandelförmige Augen hat.